Das Nikolaus Gewinnspiel

Heute ist der 6. Dezember, St. Nikolaus. Alles ist schon weihnachtlich. Kurze Hosen, Flipflops vor der Tür, Palmen, laotisches Essen und BeerLao (als Lebkuchen und Glühweinersatz), der Mekong fließt ruhig und andächtig vor sich hin. Deswegen rufe ich hiermit das Nikolausgewinnspiel aus. Wer von Euch ein Mail an Gewinnspiel@torfprogramm.de mit dem Betreff „Gewinnspiel“ – oder so ähnlich – schickt kann an der Auslosung eines fabelhaften (jedenfalls gebe ich mir Mühe) Abendessens teilnehmen. Die Details:
-Teilnahmeschluss ist der 24.12. 23:59
– Ausgelost werden drei Teilnehmer, die jeweils mit Begleitung zum Essen eingeladen sind.
– Erfüllungsort und -zeit: München, Sommer 2014.
– Nur eine Mail pro Teilnehmer kommt zur Auslosung. Falls zwei Personen gewinnen, die sich gegenseitig als Begleitung wählen würden, gibt es Nachrücker.
– Auslosung unter unabhängiger Aufsicht (im Zweifelsfall erst in Thailand)
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Warum das Ganze? Ich will wissen, wer das hier liest. Einige von Euch schreiben Kommentare – Danke! – bei anderen erfährt man’s irgendwann beiläufig aus einer Mail („Wir wissen, dass es Dir gut geht, denn wir lesen Deinen Blog“), aber es hilft mir echt, mir mein Publikum vorzustellen, wenn ich schreibe. Tatsächlich sitzt Ihr Leser häufig virtuell mit am Tisch, wenn ich essen gehe. Ich hasse es eigentlich, alleine zu essen, spielte dann früher mit meinem Iphone. Mittlerweile nehme ich das Netbook mit, und während ich auf’s Essen warte wird getippt, was mir den Tag über so in Fragmenten eingefallen ist. Ist das Essen schnell da, sitze ich halt danach noch in Ruhe da, und trinke mit Euch ein Bier. Also ist das Gewinnspiel ein perfider Trick, dass Ihr Euch alle melden müsst (außer Ihr mögt halt nicht zum Essen eingeladen werden).
Eben hat’s übrigens nicht wie gedacht geklappt. Als ich ins ‚Rosella‘ kam und mich an einen leeren Tisch setze, ist mir Dominiqué aufgefallen, die ebenfalls alleine saß. Da hab ich sie gefragt, ob sie Wert darauf legen würde, alleine zu essen und sie verneinte. Dominiqué ist eine seit drei Jahren pensionierte französiche Ärztin, die über 40 Jahre für Medecins sans Frontiers und UNICEF gearbeitet hat, in über 10 Entwicklungsländern der harten Sorte, u.a. in Zentralafrika, Kambodscha und Laos. Respekt. Als sie ein paar Geschichten über die Regierung hier erzählte, hat sie sich fast unbewusst immer wieder umgedreht um sich zu versichern, dass es nicht die falschen Leute hören. A votre santé, Dominiqué!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Das Nikolaus Gewinnspiel

  1. Christian sagt:

    Wie Du willst Dir Dein Publikum vorstellen wenn Du schreibst??
    So wenn wir arbeiten oder mal wieder schlechte Laune haben ob des miesen Wetters?
    Oder eher wenn wir ein leckeres bayrischens Bierchen geniessen?
    Sachen gibts 😉
    Njoy ur trip mate!

  2. Thiemo sagt:

    Würde meine Kaffe gerade gerne gegen ein BeerLao tauschen. Schönen 2.Advent

  3. Fasching sagt:

    Natürlich nehmen wir an deinem Nikolaus Gewinnspiel teil…Name verpflichtet!!!!
    Mit deinen Reisebeschreibungen, die alle!!! intensivst gelesen werden, zwingst du uns ja den Atlas in die Hand zu nehmen, gut für die Allgemeinbildung. Also wir sind virtuell voll dabei! Bleib gesund!

  4. Andrea sagt:

    Ja, zum Atlas greifen wir auch seit neuerem wieder häufiger (vorher Jahrzehnte lang nicht…) und haben dabei, zu den Klängen von „have you ever spent christmas on christmas island?“ von Ella Fitzgerald nach selbigem gesucht und siehe da – Christmas Island ist geschätzte 300km südlich von Java im Meer… Na, wär das nix??

  5. Elke sagt:

    NEID – ich will auch Sonne und Palmen – Hier ist es schon nachmittags um 3.00 Uhr dunkel… Deine Abenteuer solltest Du als Buch zusammenfassen. Ist deutlich witziger und interessanter als so manche Reisebeschreibung…. UND JA, ich will auch gewinnen… Viel Spass weiterhin und a safe journey!

  6. Ulrike sagt:

    Hallo Chris,
    ich habe jetzt auch endlich deine hochinteressante Reisebeschreibung gelesen – ein bisschen neidisch bin ich ja schon, gell…. 😉
    Lass es dir weiterhin gut gehen, und trink mal ein Bierchen für die Daheim Gebliebenen mit. Immerhin scheint bei uns heute auch die Sonne und es ist nicht gar so kalt. Für FlipFlops langt es allerdings nicht. Naja, man kann nicht alles haben.
    Die Idee mit christmas island finde ich übrigens ganz schick – du bist da ja deutlich näher dran als wir. Kann man nicht von dort aus nach Australien kommen? Naja, ist nur so ein Gedanke.

  7. Katrin sagt:

    Ja, neidisch bin ich auch … der Schnee ist zwar zwischenzeitlich wieder weg, Orkan Xaver recht unspektakulär über Deutschland gefegt, aber gemütlich finde ich’s in den 2 letzten Wochen vor Weihnachten noch nicht – warum muss in der Arbeit alles noch davor fertig werden? Dann entspann mal schön, ich werde mich nächste Woche mal zum Christbaumkaufen aufmachen und einen Glühwein auf dein Wohl trinken.
    Liebe Grüße, Katrin

  8. Stephan sagt:

    Ist auch meine bevorzugte Abendlektüre, wenns vor lauter Stress geht.
    Und da kommt der Neid stark auf. Will jetzt auch nach Laos.
    Am besten sofort.
    Heute zB die letzten 5 am Stück gelesen. Jeztz 1:00 Uhr und morgen wieder müd.

    Aber weiter:
    Irgendwie A bisserl Tommy Jaud.
    Für Intellektuelle.
    Die gern Bier trinken.
    Also irgendwie besser.
    Gut Nacht.

  9. Stefan sagt:

    Also, RTL2 wäre daran interessiert, aus deinen Geschichten eine anspruchsvolle Vorabendserie mit Martin Semmelrogge in der Titelrolle zu machen.
    Wäre das nicht was?
    Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.